Mögliche Indikationen

Kleintiermedizin & Vögel

  • Chronische Wunden
  • Wundheilungsstörungen
  • Kontaminierte oder infizierte Wunden (auch MRSA)
  • Oberflächliche Pyodermien z. B. Hotspots
  • Mykosen
  • Demodikose
  • Perianalfisteln
  • Otitis externa
  • Nahtdehiszenzen
  • Bumble Foot
  • Hornhautverletzungen & Ulcera

Pferdemedizin

  • Verletzungen und Wunden, besonders Wundheilungsstörungen, Wundinfektionen und schwer erreichbare Wunden
  • Mauke
  • Pilzinfektionen
  • Offene Maulwinkel
  • Zur Unterstützung der Wundheilung bei EOTRH
  • Hornhautverletzungen & Ulcera

Vorteile der Behandlung

  • Sehr gute Erreichbarkeit auch tiefer und versteckter Wundbereiche (Kavernen, Abszess- und Seromhöhlen)
  • Exzellente Verträglichkeit; die Behandlung erfolgt schmerzfrei, keine Anästhesie erforderlich.
  • Bisher keine Nebenwirkungen beobachtet
  • Sehr gute Geweberegeneration und geringe Narbenbildung, keine Schädigung tieferer Hautschichten nachgewiesen